Sonnenscheindauer in Deutschland






Durch den wenigen Nebel hat der Schwarzwald in Deutschland eine der höchsten Einstrahlwerte.

Man erkennt, daß im Süden der BRD 1700 bis 1800 Stunden pro Jahr die Sonne scheint, das sind über 20% des Jahres. Aber auch Schleswig-Holstein hat diese Sonnenscheindauer, da der Wind den Himmel immer in Bewegung hält. Auch in Berlin werden die hohen Werte der Sonnenscheindauer erreicht. In Mitteldeutschland scheint die Sonne vor allem im Ruhrgebiet sehr selten (Luftverschmutzung?). Dort werden nur 1300 bis 1400 Stunden pro Jahr erreicht (15%).
Im Süden mit 1000 bis 1200 kWh/m² ist darüber hinaus die Strahlungintensität um bis zu 150 KWh/m² größer als im Norden, wo sie nur 800 bis 1000 kWh/m² erreicht. Darum bietet sich gerade in Bayern und Baden-Württemberg eine Nutzung der Solarenergie an.